London Chamber of Commerce and Industry

EFC/EFB

LCCI: Vorbereitung & Training

Wirtschaftsenglisch nach der London Chamber of Commerce and Industry (LCCI)

Obwohl der Name es vermuten lässt, hat ein LCCI-Zertifikat der London Chamber of Commerce and Industry nichts mit der Einrichtung an sich zu tun. Die verschiedenen Sprachzertifikate sind vielmehr ein Nachweis Ihrer Verhandlungssicherheit im Geschäftsleben auf Basis einer Institution, die es wissen muss. LCCI wird in vielen englischsprachigen Unternehmen anerkannt und ist außerdem ein wichtiges Zertifikat für Freelancer und Jobsuchende mit internationalen Ambitionen.

Welche Trainingsinhalte sind für LCCI entscheidend?

Das LCCI-Zertifikat rühmt sich, ein sehr genaues Abbild vom Sprachniveau des Prüflings zu geben. Auch prüfen die Inhalte sehr praxisnah, was die Anerkennung dieses Zertifikats in den Augen der Unternehmen natürlich erhöht.

Die Trainingsinhalte richten sich nach den jeweiligen Zertifikatsniveaus, die das CEFR-Spektrum von A1 bis C1 abdecken können. Wir bereiten Sie auf die Sprachprüfungen English for Commerce (EFC) und English for Business (EFB) vor. Bei EFC stellen Sie allgemeine Sprachkenntnisse und ein Basiswissen der Betriebswirtschaft unter Beweis. Bei EFB geht es um das Verfassen geschäftlicher Unterlagen.

Die große Vielfalt an Zertifikaten erlaubt es Ihnen, genau in den Bereichen Ihre Kenntnisse zu zeigen, die für Sie wichtig sind. Und: Wir können Sie und Ihre Mitarbeiter gezielt schulen.

Wie kann man sich auf ein LCCI-Zertifikat vorbereiten?

Vieles, was in den Prüfungen abgefragt wird, ist ein fester Bestandteil der Unternehmensrealität. Deswegen ergibt es je nach Testtyp Sinn, dass Sie diese Realität auch in der Vorbereitung für sich nutzen. Wir empfehlen eine Mischung aus Assessment-Center und Kleingruppenunterricht durch unsere Sprachlehrer mit der Anwendung des Gelernten im Alltag. Dadurch erhalten Sie eine sehr genaue Vorstellung, worum es in den Tests gehen wird und bestehen sie mit Bravour.

Sind betriebswirtschaftliche Kenntnisse gefragt, müssen Sie diese natürlich durch Ausbildung oder Job mitbringen. Wir schaffen den fremdsprachlichen Rahmen dafür, sodass Sie diese Kenntnisse auch ausdrücken können. Dabei untersuchen wir Ihren Sprachschatz und füllen Lücken auf – sowohl im Einzelunterricht als auch auf Wunsch zusammen mit anderen Prüflingen in den Extensiven Prüfungsgruppen (EPG).

Lohnt die Vorbereitung auf LCCI in der Sprachschule?

Da wir erfahrene Trainer sind und auch die Prüfungen an all unseren Standorten abnehmen dürfen, erhalten Sie bei uns die beste Vorbereitung auf den Ernstfall. Zusätzlich ist es jedoch äußerst wichtig, dass Sie sich im Job mit Englisch auseinandersetzen, da sich auch die Prüfungsinhalte mit dem Berufsleben beschäftigen.

Die Lektüre englischsprachiger Wirtschaftstexte und der ein oder anderen BWL-Abhandlung ist genauso entscheidend. Mit der E-Learning-Plattform haben Sie außerdem die Möglichkeit, individuell und nach Ihrem Terminplan zu üben.
Damit Ihre Kenntnisse auch zu Ihrer Unternehmenswirklichkeit passen, bieten wir Einzelunterricht als Vorbereitung auf LCCI an. Hierbei begleitet ein Trainer die Prüflinge direkt und baut Anforderungen und Aufgaben so auf, dass sie perfekt zu LCCI und dem Prüfling passen. Damit verankern wir das Gelernte direkt im Unterbewusstsein und Sie können es anschließend leichter abrufen – selbst unter Prüfungsstress.

Die LCCI-Vorbereitungskurse bieten wir an allen Stevens Standorten an.
Wenn Sie weitere Informationen zu den vielfältigen LCCI-Zertifikaten wünschen oder bei der Vorbereitung von unserer Erfahrung profitieren möchten, rufen Sie uns an unter: 02 01 – 87 70 77-0.

LCCI: Prüfung & Zertifikat

Das leistet die London Chamber of Commerce and Industry (LCCI) in Sachen Sprache

Die London Chamber of Commerce and Industry (LCCI) ist eine weltweit renommierte Institution, die zu den anerkannten Zertifizierern für berufsbezogenes Englisch gehört. Sie können viele spezifische Tests ablegen und erhalten dafür Nachweise, die genauso praxistauglich wie detailliert sind.

Was prüft LCCI?

In der Zertifikatsvielfalt gibt es Prüfungen, die sich rein auf das Lesen und Schreiben von Geschäftskorrespondenz beziehen (wie etwa English for Business, EFB) oder eine Mischung von betriebswirtschaftlichem Wissen und Sprachkenntnissen erfordern. Darum ist es nicht einfach einzugrenzen, welche Anforderungen der jeweilige Test stellt, zumal es unterschiedliche Abstufungen je nach gewünschtem CEFR-Level (von A1 bis C2) gibt. Nichtsdestotrotz ist die Dimension der Inhalte meist geschäftlicher Natur.

Wie wird bei LCCI geprüft?

Als Beispiel soll uns hier die Prüfung für das EFB-Zertifikat des Level 2 dienen. Es fragt nach einem Sprachniveau von B1 und B2, also einem gehobenen Sprachverständnis.

Kernstück ist die schriftliche Prüfung, die 150 Minuten dauert. Hier müssen Sie einen Aufsatz mit wirtschaftlichem Inhalt verfassen, einen Geschäftsbrief schreiben und einen Text bearbeiten. In diesem LCCI-Prüfungsteil wird die Überprüfung der Lese- und Schreibfähigkeiten, wie sie bei anderen Zertifikaten getrennt durchgeführt wird, zusammengefasst.

Der Test prüft die Sicherheit im Umgang mit englischen Wirtschaftsvokabeln sowie typischen Redensarten. Sie sollen unter Beweis stellen, dass Sie am Sachverhalt orientiert argumentieren und überzeugend verhandeln können.
Optional, je nach gewünschter Zertifikatstiefe, müssen Sie anschließend noch eine kurze mündliche Prüfung absolvieren. Zunächst können Sie sich fünf Minuten auf das Thema und Gespräch mit dem Prüfer vorbereiten, danach folgt Small Talk zum Aufwärmen. Dann müssen Sie in sechs Minuten stichhaltig und flüssig reden sowie auf ein bestimmtes Thema genauer eingehen.

Sollen auch die Hörverstehensfähigkeiten zertifiziert werden, müssen Sie anschließend noch einmal 25 Minuten konzentriert zuhören. Sie bekommen mehrere Dialoge vorgestellt, zu denen Multiple-Choice-Fragen zu beantworten sind.

Mit steigendem CEFR-Niveau erhöht sich nicht nur die Anzahl der Aufgaben und obligatorischen Prüfungsteile, auch das Level der geforderten Kompetenzen steigt proportional. Dazu geben wir Ihnen gern detailliert Auskunft und besprechen mit Ihnen, welches Zertifikat in Ihrem Fall die sinnvollste Lösung ist.

Wie wird bei LCCI bewertet?

Alle Tests werden in der London Chamber of Commerce and Industry korrigiert und zertifiziert. Dabei zählt für alle Stufen das gleiche Bewertungsschema: Mit über 75 Prozent bestehen Sie mit Auszeichnung, zwischen 60 und 74 Prozent bestehen Sie mit „gut“. Bei etwas über der Hälfte richtiger und angemessener Leistungen zeigt Ihr Zertifikat „befriedigend“. Dieses durchaus großzügige System sorgt dafür, dass über 79 Prozent der Teilnehmer einen LCCI-Test erfolgreich bestehen.

Der Nachweis bewertet schriftliche und mündliche Leistungen getrennt und gibt eine Einschätzung des Einzelniveaus im Zusammenhang mit der anschließenden CEFR-Beurteilung. Den Test können Sie direkt bei uns vor Ort an allen Stevens Standorten absolvieren – so sparen Sie sich lange Wege. Die Ergebnisse erhalten Sie in der Regel nach wenigen Wochen.

Wenn Sie Fragen zu LCCI haben oder sich anmelden möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter:

Essen 02 01-87 70 77-0    office@stevens-english.de

Dortmund 0231-18 111-13/14    dortmund@stevens-english.de

Köln 0221-912  92-15/16    koeln@stevens-english.de